Letzte Sitzung der alten Kreistagsfraktion

 

v.l. Peter Raske, 4.v.l. Heinz Schwarte, v.r. Dr. Bernhard Bendick, Georg Berenzen und Peter Kramer fehlen auf dem Bild

 

Karin Stief-Kreihe begrüßte die alte Kreistagsfraktion der SPD im Kolpinghaus Meppen zur letzten Sitzung der ablaufenden Wahlperiode. Im Mittelpunkt standen die Beratungen der letzten Ausschusssitzungen in der zu Ende gehenden Wahlperiode.

 

Die Betrachtung der Kommunalwahlergebnisse vom 11.September 2016 führten zu der Überzeugung, dass die politische Arbeit, ausgerichtet an Sachthemen, in den folgenden fünf Jahren nicht einfacher werden wird. "Es kann nur eine sachorientierte Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen im neuen Kreistag vertretenen Fraktionen die Bürgerinnen und Bürger von unserer Arbeit überzeugen", so das Fazit der alten wie auch neuen Fraktionsvorsitzenden Karin Stief-Kreihe.

Ihren Dank an die ausscheidenden Fraktionsmitglieder, Dr. Bernhard Bendick, Georg Berenzen, Peter Kramer, Peter Raske und Heinz Schwarte, machte Stief-Kreihe an der geleisteten Arbeit der fünf Ausscheidenden fest. Sie machte deutlich, dass gerade die langjährige Erfahrung der alten Fraktionsmitglieder fehlen werde. "Wir wollen mit der Geschlossenheit unserer Fraktionsarbeit im neuen Kreistag fortfahren und bauen auf die weitere Zusammenarbeit und die Erfahrungen der ausscheidenden Mitglieder", so Stief-Kreihe in ihren abschließen Worten.

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.