1. Mai - Tag der Arbeit

 
Foto: karin_250x250_neu
 

Der Kampf für gute Arbeit am 1. Mai ist immer noch dringend notwendig. Denn trotz wichtiger Fortschritte – wie zum Beispiel dem Mindestlohn – müssen wir in vielen Arbeitsbereichen und Branchen weiter für bessere und menschlichere Arbeitsbedingungen einstehen

 

Der Mindestlohn ist nur der Anfang. Es muss auch immer wieder daran erinnert werden, dass die Bundestagsabgeordnete unserer Region, Gitta Connemann, im Bundestag voller „Stolz“ gegen den Mindestlohn gestimmt hat, da angeblich dadurch Arbeitsplätze vernichtet werden. Die bisherigen Ergebnisse und die Arbeitslosenstatistik zeigen deutlich, das war nur Angstmacherei gegen die Interessen der Arbeitnehmer.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kämpfen gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen von den Gewerkschaften. Denn wir wissen: Gute Arbeit verbindet. Gemeinsam gehen wir auf die Straße, besuchen die Maikundgebungen, weil wir wollen, dass dem Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen ein Ende bereitet wird. Wir demonstrieren am 1. Mai für gute Arbeitsbedingungen, gerechte Löhne, Mitbestimmung im Betrieb und mehr Zeit für Familie.

 

 
    Arbeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.